Elektromotoren Pollmanns

Weihersfeld 28

41379 Brüggen

Telefon:

+49 (0) 21 63 - 55 44

Telefax:

+49 (0) 21 63 - 53 07

eMail:

info@elektromotoren-pollmanns.de

Service

Schwingungsanalyse

Jede Massebewegung verursacht Schwingungen. Diese übertragen sich auf Baugruppen, Gehäuse und Gebäude. Bei der Schwingungsanalyse werden im Frequenzmessbereich von 10 – 10000Hz Amplituden-Schwingungen gemessen, die zum Beispiel das Laufverhalten von Wälzlager, Getriebezahnräder, Lüfterräder oder andere rotierende Teile in oder an einer Maschine beschreiben.

schwingungsmessung
Schwingungsmessung

Bei Wartungsintervallen mit Schwingungsmessungen können zum Beispiel Wälzlagerschäden im Frühstadium erkannt werden und terminiert nach Kundenwunsch gewechselt werden.

Auswuchten

Für Ventilatorräder, Rotoren und Pumpenlaufräder gilt wie für Autoreifen, dass diese regelmäßig gewuchtet werden sollen, um Folgeschäden vorzubeugen und zu vermeiden.

Unwucht nennt man das Verhalten bei rotierenden Teilen, in denen die Masseverteilung nicht gleichmäßig ist, somit ist an der einen Stelle mehr Masse/Material als an der anderen. Das rotierende Teil läuft dadurch unrund und gibt bei zunehmender Drehzahl immer mehr Schwingungen ab.

Folgeschäden können sein:

  • der Verschleiß an den antreibenden Bauteilen erhöht sich durch abnorme Schwingungen enorm,
  • durch Unwuchtschwingungen können andere Maschinen beeinträchtigt werden,
  • ansteigende Laufgeräusche,
  • Bei mangelnder Wartung können höhere Kosten mit unbestimmten Ausfallzeiten verursacht werden.

Laseroptisches Ausrichten

Das laseroptische Messprinzip und seine Realisierung bieten viele praktische Vorteile für den Anwender. Schnelles und genaues Maschinenausrichten mit dem Laser ersetzt die traditionelle und etablierte Methode mit Lineal und Messuhr. Statt nur die Lage der Maschinen- und Kupplungsgeometrie zu bestimmen, werden mit dem Laser die Drehachsen vermessen.

So wird beim Ausrichten nicht nur Zeit gespart, sondern durch bessere Ergebnisse auch Lebensdauer der Antriebselemente erhöht. Grundsätzlich können mit dem laseroptischen Ausrichtverfahren, im Gegensatz zur herkömmlichen Methode, in wesentlich kürzerer Zeit und mit minimalem Kostenaufwand genaue Ergebnisse erzielt werden.

Infrarot-Thermografie

Die Infrarot-Thermographie ist ein Verfahren, mit dem man die Oberflächentemperatur von Körpern berührungslos und zerstörungsfrei misst und graphisch darstellt und Materialverhältnisse auch in tieferen Schichten sichtbar macht. Gemessen wird mit einer sogenannten Wärmebildkamera, die heutzutage bereits sehr vielseitig eingesetzt wird. Diese reagieren auf Wärmestrahlung und können beispielsweise die Verlustwärme an Schaltschränken, Maschinen oder ganzen Anlagen anzeigen.

Thermographie
Thermographie